Berufsunfähigkeits-
Versicherung

Was soll ich denn jetzt machen?

Absicherung gegen den Verlust der Arbeitskraft

Verbraucherschützer weisen immer wieder darauf hin, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung neben der Privathaftpflichtversicherung die wichtigste Versicherung überhaupt ist.

Der Verlust der Arbeitskraft ist ein existenzielles Risiko. Nicht mehr arbeiten zu können heißt, nichts verdienen zu können. Materielle Not ist oft die Folge. Der Staat hilft hier im Ernstfall kaum – die gesetzliche Rentenversicherung zahlt allen ab 1961 Geborenen bei Erwerbsunfähigkeit nur noch eine Minirente.

Warum brauche ich einen zusätzlichen Schutz?

Wenn Sie Ihren Beruf aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls schon vor Erreichen des Rentenaltersaus nicht mehr ausüben können, stehen Sie vor einer sehr großen Herausforderung: Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt allen ab 1961 Geborenen nur noch bei völliger Erwerbsunfähigkeit die Minirente .

In der Foge erhalten Sie als Betroffener nur dann die knappe staatliche Leistung, wenn Sie so gut wie gar nicht mehr tätig sein können. Wenn Sie theoretisch noch irgendeiner – auch schlechter bezahlten – Tätigkeit nachgehen könnten, gehen Sie leer aus.

Vor dem finanziellen Fiasko bei einem Unfall oder einer Erkrankung müssen Sie sich also eigenverantwortlich schützen – am besten mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Sie stellen Sich neben vielen anderen sicher auch folgende Fragen:

  • Welche Versicherung ist die richtige für mich?
  • Was muss ich beim Vertragsabschluss beachten?
  • Wie hoch muss im Ernstfall meine Rente sein?

Wir helfen Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen.

Unsere Kontaktdaten sehen Sie rechts auf der Seite, oder nutzen Sie ganz einfach den hier unten eingefügten Button, um direkt zu unserem Kontaktformular zu gelangen.